Herbstnebel

Es war schon ein paar Tage her, aber irgendwie passen die Bilder jetzt wieder zum gegenwärtigen Wetter.

Ende November hatten wir hier dichte Waschküche, aber die Webcam auf unserem Hausberg, Kickelhahn, 861m üNN, zeigt Sonne. Wir befinden uns in der Firma auf ca. 500m und die Waschküche ist mit Sichtweite unter 50m fast perfekt.

Was denkt da der geneigte Fotoamateur? „Gute Aussicht vom Kickelhahn“, ich schau mir mit Victor in die Augen und schon sind wir auf dem Weg. Ab ins Auto, Fotoausrüstung raffen und auf den Berg zum Parkplatz. Die Sonne steht schon irre niedrig, daher laufen wir die letzten 2km bergauf quasi im Laufschritt.

Wir waren gerade noch zum Sonnenuntergang da

Wir waren gerade noch zum Sonnenuntergang da 

Pünktlich zum Sonnenuntergang sind wir mit kollabiertem Kreislauf und heraushängenden Lungen tatsächlich da und genießen den Ausblick vom Kickelhahnturm.

Neben dem Berg versinkt die Welt im Nebel

Neben dem Berg versinkt die Welt im Nebel 

Wo man sonst Ilmenau erwarten würde, wabbert das Nebelmeer.

Der Lindenberg mit seinen 780m schaut tatsächlich auch gerade noch so als Insel heraus.

Der Lindenberg schaut auch gerade noch aus dem Nebel

Der Lindenberg schaut auch gerade noch aus dem Nebel 

"Die Gipfelstürmer": Victor und ich 

90min nach unserem spontanen und hastigen Aufbruch saßen wir dann auch wieder auf unseren Bürostühlen, als wäre nie etwas gewesen.

Panoramablick vom Turm

Panoramablick vom Turm 

Vielen Dank an Victor für die Bearbeitung einiger Bilder.

Dieser Beitrag wurde unter Foto, Touristik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*