Craft beer in Mallorca

Es war ja eigentlich in meinem Lebensplan nicht vorgesehen 🙂 , aber jetzt war ich doch mal auf Mallorca. Ich muss da meine voreingenommene Meinung auch revidieren, auch wenn dort der Massentourismus erfunden wurde, ist das schon eine tolle Insel.

Beim Rundgang durch die wunderschöne Altstadt von Alcudia entdeckte ich ein Hinweisschild auf eine Craft beer brewery, also eine kleine Handwerksbrauerei. Die Craft Beer Bewegung greift ja dankenswerterweise immer mehr um sich, aber hier auf Malle?

imgp8725

Klar, wenn es sich einrichten lässt, muss man da hin. Also jeden Freitag zwischen 16:00 und 20:00 öffnet die kleine Brauerei ihren Innenhof (Cisterna 7, Alcudia, mitten in der Altstadt, ein paar Gehminuten von der Touristinformation), damit man dort das Bier zünftig probieren kann. Bei der Gelegenheit kann man die Brauanlagen (leider keine Fotos von gemacht) besichtigen und den Jungs ein Loch in den Bauch fragen (das wiederum hab ich gemacht). Sie sprechen ein sehr gutes Englisch. Sowas wie eine Führung gibt es nicht, aber man läuft direkt durch die kleinen Braubehälter durch und kann wirklich nach allem fragen.

Hinter diesem unscheinbaren Eingang verbirgt sich die Craft-Beer- Brauerei in Alcudia

Hinter diesem unscheinbaren Eingang verbirgt sich die Craft-Beer- Brauerei in Alcudia 

Bier brauen ist auf Mallorca wirklich von so einigen Hindernissen gesäumt. Das Leitungswasser ist untrinkbar und fürs Brauen absolut ungeeignet. D.h. man muss das Brauwasser in großen Fässern herbei schaffen. Und natürlich reicht auch das Stromnetz nicht aus, die Kühlung der Gährbehälter zu betreiben.

Ich habe bei dem Besuch viel gelernt und so einiges getrunken und auch einen netten Schwatz mit den englischen Bierbanknachbarn gehabt.

der Innenhof, mit unseren englischen Freunden am Tisch

der Innenhof, mit unseren englischen Freunden am Tisch 

Das IPA finde ich echt stark, sehr aromatisch. Das Pale Ale schmeckt nahezu genau so, aber natürlich deutlich schwächer. Wer nicht so die IPA-Hopfenkeule mag, findet hier auch was leckeres. Das Porter war nicht so mein Ding, das Hefeweizen hab ich nicht versucht (mag das generell nicht so), aber das Brown Ale war auch durch aus lecker, wenn auch nicht ganz meine Richtung.

Das IPA war mein Ding

Das IPA war mein Ding 

Wie auch immer, wer Bier mag und offen für verschiedene Geschmäcker ist, muss diesen Brauereibesuch bei einem Mallorcabesuch dringend einplanen.

Dieser Beitrag wurde unter Bier, Touristik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*