(Deutsch) Reaktionstest

Sorry, this entry is only available in German.

5 Responses to (Deutsch) Reaktionstest

  1. Neugieriger says:

    Eine Online-Variante Android/iOS App des Tests wäre sicher interessant. Kein Mensch installiert heute noch irgendwelche Java/ .NET Anwendungen auf dem Rechner, um mal kurz einen Reaktionstest durchzuführen.

    • Ralf says:

      Hallo “Neugieriger”,

      danke für den Kommentar.

      Der Reaktionstest auf dieser Seite ist keine Java oder .Net-Anwendung, sondern ein schlichtes PC-Programm, dass keine weiteren Anforderungen hat und nicht “installiert” werden muss (in ein Verzeichnis entpacken und starten genügt). Sofern heute noch jemand einen PC benutzt, hat es gegenüber einer Handy-App noch eine gewisse Berechtigung.

      Und das Programm ist nicht dazu dar, “um mal kurz seine Reaktionszeit zu testen”. Das Reaktionstest-Programm wurde gemacht, um quasi Medikamenten-Auswirkungen auf die Reaktionszeit zu testen. Man muss also relativ kleine intraindividuelle Änderungen messen. Mag sein, dass eine Handy-App dies auch kann, muss aber nicht. Der Teufel steckt hier im Detail.

      Und nebenbei gesagt, ich würde mir auch nicht mal kurz eine App aufs Handy installieren, um nur mal kurz meine Reaktionszeit zu testen. (und dabei das Risiko zu haben, dass mein Adressbuch auf irgendwelche Server hochgeladen wird etc. oder was “nur mal so” Apps üblicherweise so tun)

      Ich werde in absehbarer Zeit kleine ähnliche Handy-App machen und eine Weiterentwicklung des Programms ist auch nicht wirklich geplant. Ich verfolge keine kommerzielle Interessen und es lohnt sich einfach nicht. Wer aber an einer fundierten _intraindividuellen_ Reaktionszeitmessung interessiert ist, ist mit diesem Program hier noch immer recht gut bedient.

      viele Grüße

      Ralf

  2. Dennis says:

    Hi Ralf

    Ich persönlich finde den Test nicht, schlecht die Frage ist wie Valide der Test ist, da man den Test ja unterschiedlich gestalten kann. Ob man den Finger jetzt direkt über der Tastatur lässt und dann drückt oder ob man die Hand erst immer wieder ablegt.
    Um das zu Verhindern könnte man eine Feststelltaste einbauen. Das heißt eine Taste die man kontinuierlich gedrückt halten muss. Erscheint der Gelbe Punkte lässt man die Feststelltaste los und muss eine andere Taste drücken z.B Enter. So kann man davon ausgehen das der Test bei jedem gleich Verläuft.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dennis

    • Ralf says:

      Hallo Dennis,

      also, wie valide ist der Test? Das ist natürlich eine gute Frage. Wir haben schon einiges rumprobiert, um auf das Setup zu kommen. Schließlich lies sich mit dem Test die Wirkung von Koffein so nachweisen, wie man sie aus der pharmazeutisch-physiologischen Wirkung her sein müsste. Und das war doch gegen unserem subjektiven Empfinden. Insofern gehe ich stark davon aus, dass sich der Test – so wie er ist – recht gut eignet.

      Aber wie will man die Validität eigentlich nachweisen? Wir haben auch einen Test, wie er bei Verkehrssicherheitsschulungen angeschaut. Der ist deutlich grobschlächtiger und ich denke, wir sind hier deutlich besser.

      “Reaktionszeit” ist (wie vieles in Psychologie) auch ein etwas verwaschener Begriff. Im Einzelnen muss man immer sehen, welche Reaktionsketten im Hirn man testen will. Es ist z.B. schon ein Unterschied, ob man auf reine Reflexhandlungen aus ist, oder ob man Denk- oder Koordinierungsleistungen mit abtestet.

      Unser Test ist aber so ausgelegt, dass man beim Testen die Finger auf der Leertaste ruhen lässt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es nicht gut wäre, noch Koordinationsfähigkeiten (Taste suchen und treffen) mit einzubeziehen.

      Natürlich setzen wir ein gewisses Kooperationsverhalten des Probanden voraus. Gegen groben Unfug (mehrmaliges Drücken der Leertaste VOR dem Erscheinen des Kreises) ist das Programm abgesichert, aber man kann es sicher auch Überlisten.

      Kleine Ergänzung: Man kann anstelle der Leertaste auch einen Fußschalter verwenden. Ebay bietet USB-Fußschalter an, die sich auf eine Taste der Tastatur konfigurieren lassen. Und, wir haben eine miroprozessorgesteuerte Schaltbox, mit der sich so ein Test sehr flexibel (und zeitmessgenau) gestalten lässt.

  3. Thomas Zornig says:

    Super Sache – ist es möglich das Programm dahingehend zu verändern, dass eine Option für akustische Ankündigung des optischen Signals (kurzer Piep kurz vor dem Punkt) eingebaut wird? Für eine Kontaktaufnahme wäre ich dankbar…
    Jedenfalls vielen Dank dafür, das Programm frei herunterladen zu können…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*