(Deutsch) Grenzlandwanderung

Sorry, this entry is only available in German.

This entry was posted in Touristik and tagged , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to (Deutsch) Grenzlandwanderung

  1. Thomas says:

    Danke für die interessante Beschreibung. Eigentlich war ich auf der Suche nach Infos für Nextgen Gallery.

    Auf den Grenzlandwanderweg sind wir weiter westlich bei Ummerstadt, Heldburg, Streufdorf gestoßen. Allerdings sind wir den Weg nicht abgewandert. Denn wie Du schreibst, lachte uns auch der Kolonnenweg an, links und rechts gesäumt von Bäumen. Ab und zu mal eine Infotafel, bspw. zu Minen.

    Alles in allem ein sicherlich netter Ansatz. Jedoch vermissen wir das “Salz in der Suppe”, die Infotafeln reißen es nicht raus. Jegliche Relikte sind verschwunden und so bleibt, außer den Rasengittersteinen, wenig was den Grenzlandwanderweg von einem beliebigen Wanderweg unterscheidet.

    Insofern kann man Orte wie Billmutshausen, das Zweiländermuseum Streufdorf und die Ruine Straufhain gleich direkt ansteuern.

    • Ralf says:

      Hallo Thomas,

      ja, du hast da leider Recht. Nach der Wende konnte es offensichtlich nicht schnell genug mit dem Einreißen der Grenzrelikte gehen. Man hat da geschichtlich wie touristisch schlichtweg jede Chance vertan. Das ist eigentlich so schade, dass es schon weh tut.

      Die Grenze bei der jetzigen Gemeinde Frankenblick (Mengersgereuth, Effelder) ist immerhin noch landschaftlich recht schön, da sie quer durch das (unbewirtschaftete) Bergland schneidet.

      Ralf

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*